Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Vitalpina Hotels Südtirol
 
Menü
 
 
 

Endlich wieder schlafen wie ein Murmeltier

01.12.2017 - verfasst von Vitalpina Hotels Südtirol
Kategorie: Wohlfühlen
 
Dass Schlafen gut tut, ist allgemein bekannt. Doch leider schlafen viele Menschen nicht so gut, wie sie es sich wünschen würden. Schlafstörungen sind in aller Munde. Oft fällt das Einschlafen schwer, die Gedanken kreisen und je mehr wir uns anstrengen einschlafen zu wollen, desto weniger gelingt es uns. Auch mitten in der Nacht aufzuwachen und nicht wieder weiterschlafen zu können, kann zur Belastung werden.
Dabei ist der Schlaf die beste Möglichkeit Körper, Geist und Seele zu regenerieren. Im Schlafen erneuern sich die Zellen, Heilungsprozesse setzen ein, die Abwehrkräfte werden gestärkt. Guter Schlaf ist also ein wirksamer Schutz gegen Krankheiten.

Wenn der Schlaf gestört ist, liegt der Grund meist beim Stress. Das Zauberwort heißt also Entspannung. Entspannen heißt loszulassen. Das lässt sich sogar körperlich messen: Die Grundspannung der Muskeln nimmt ab, die Pulsfrequenz wird langsamer, der Blutdruck sinkt und der Atem wird ruhiger und regelmäßiger. Nur so ist es möglich das Gedankenkarussell anzuhalten und Belastendes auszublenden.

Der Atem ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen hier einige einfache Atemübungen vor, die Ihnen dabei helfen können, besser zu schlafen.

  1. Legen Sie sich bequem hin. Versuchen Sie, Körper und Gedanken zu entspannen. Atmen Sie gleichmäßig rhythmisch ein und aus. Konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Atemrhythmus. Denken Sie dabei: „Ich schlafe. Ich schlafe. Ich schlafe.“ Wenn Ihre Gedanken dabei wieder abschweifen, ist das ganz normal. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit einfach wieder zurück auf Ihren Atem. 
  2. Legen Sie Ihre Hände auf Ihren Bauch und spüren Sie den Atem-Rhythmus. Nach etwa einer Minute beginnen Sie die Ausatmung zu verstärken, indem Sie am Ende der Ausatmung den Druck Ihrer Hände leicht erhöhen – als wollten Sie etwas mehr Luft herauspressen. Warten Sie bis die Einatmung ganz von alleine einsetzt und entspannen Sie die Hände dabei. Bei der nächsten Ausatmung gehen Sie wieder gleich vor, indem Sie am Ende der Ausatmung den Händedruck sanft verstärken. Die Atmung wird sich dadurch ganz von selbst vertiefen und Sie kommen ohne Anstrengung in einen angenehmen Entspannungszustand. Diese Massage können Sie an verschiedenen Stellen des Atemraums durchführen: obere Brust, Oberbauch, Unterbauch, unterer Rücken und seitlich an den Rippen. 
  3. Legen Sie sich entspannt mit angewinkelten Beinen hin. Beobachten Sie, wie Sie ganz natürlich atmen. Atmen Sie ruhig ein, dann aus. Dann machen Sie eine Atempause. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Bauchdecke, wie sie sich hebt und senkt. Legen Sie Ihre Hände auf den Unterbauch, um den Vorgang noch intensiver zu beobachten.

Wir wünschen Ihnen ab jetzt unzählige geruhsame Nächte – vielleicht sogar bei einem Urlaub in den Vitalpina Hotels Südtirol?
 
 
Artikel Weiterempfehlen
 
 
 
 
 

Vitalpina Vollbad mit Südtiroler Kräutern

Wir leben ein besonderes Augenmerk auf die Vorzüge typischer Südtiroler Kräuter und verwenden diese vielfach in Küche und im Wohlfühlbereich...
Kräuter in der Vitalpina Küche
 

Wander - und Bergtouren

Ob bei geführten Wanderungen oder individuellen Touren - wir verraten Ihnen unsere Lieblingstouren und beraten Sie gerne.
Zu den Wanderungen & Touren