Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Vitalpina Hotels Südtirol
 
Menü
 
 
 

Alte Sorten neu entdeckt

26.08.2019 - verfasst von Vitalpina Hotels Südtirol
Kategorie: Ernährung
 
Vielleicht haben auch Sie schon von dem Mann gehört, der in Südtirol rund 500 vergessene Obst- und Gemüseraritäten wieder einen Platz zum Wachsen und Gedeihen geschenkt hat? Die Rede ist von Harald Gasser, dem Bauer vom Aspingerhof in Barbian. Er ist Südtirols Gemüseraritäten-Star schlechthin! Und: Er verzichtet komplett auf Spritzmittel – auch auf biologische.

Harald Gasser, der etwas andere „Bio-Bauer“


Die großen, aber vor allem die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe, prägen das Bild in der Südtiroler Landwirtschaft. Ein Großteil der bäuerlichen Betriebe ist kleinstrukturiert. Familienbetriebe, die Obst, Gemüse, Milch und Fleisch produzieren, oft auch nebenberuflich. Harald Gasser, Gemüseanbauer in Saubach in der Gemeinde Barbian hat der konventionellen Landwirtschaft den Rücken gekehrt. Er baut vergessene und seltene Sorten an. Knollenziest, Erdmandeln, Glückskleerübchen – vielen sind diese Nischenprodukte kein Begriff. Umso mehr erfreuen sich Harald Gasser und seine Kunden an ihnen! Wahre Raritäten halt.

„Ich verzichte seit Jahren auf den Einsatz von sämtlichen Spritzmitteln. Wenn ich Schädlinge habe, dann frage ich mich nicht, was macht die Natur falsch oder was kann man gegen die Schädlinge tun, sondern was kann ICH besser machen. So setzte ich bestimmte Pflanzen als Lockmittel für Schädlinge ein, um sie von den Obst- und Gemüsepflanzen fernzuhalten. Und ich mache alles mit der Hand, bei mir fährt keine Maschine in die Beete rein“, so Gasser. Anfänglich musste er einige Rückschläge hinnehmen. Bei manchen Sorten hat es sieben Jahre gedauert, bis er zum ersten Mal geerntet hat. Mittlerweile kann er vom alternativen Gemüseanbau gut leben. Und er möchte sein Wissen weitergeben. Dazu lädt er regelmäßig Bauern aus der Umgebung auf seinen Hof ein.

Kürzlich war auch Gastgeber und Koch Hannes Rainer vom Vitalpina Naturhotel Rainer mit einigen seiner lokalen Zulieferer bei Harald Gasser vor Ort, damit auch sie vom findigen Jungbauern lernen können. „Ich verwende in meiner Küche vorwiegend regionale und saisonale Produkte und lebe bestmöglich im Einklang mit der Natur. Das erwarte ich auch von meinen Zulieferern, also den Bauern aus der Umgebung, mit denen ich zusammenarbeite. Deshalb ist es mir wichtig, ihnen die Philosophie von Harald Gasser näherzubringen“, meint Hannes Rainer.

Das grüne Start-up: MANNAorganic

Harald Gasser will Bauern wieder die Möglichkeit geben gute Lebensmittel zu produzieren, Wertschätzung zu bekommen und einen gerechten Preis für die Ware zu erhalten, sodass sie wieder mit Freude in und mit der Natur arbeiten können. Bisher war es für Normalverbraucher gar nicht so leicht an seine Produkte zu kommen, denn bis dato hat er diese hauptsächlich auf Bestellung an ausgewählte Gastronomiebetriebe geliefert.

Seit kurzem gibt es die Köstlichkeiten von Harald Gasser und sechs weiteren Bauern aus dem Eisacktal nicht nur ab Hof, sondern an einem neuen gemeinsamen Standort zu kaufen: bei MANNAorganic in der Ortschaft Waidbruck im Eisacktal. Alle Obst- und Gemüsesorten bei MANNAorganic haben eines gemeinsam: Sie sind gesund, vielfältig und naturbelassen. Schauen Sie doch bei Ihrem nächsten Südtirol-Besuch einmal dort vorbei!

Die ganze Geschichte von Harald Gasser in diesem Video.

Quellen: RAI Tagesschau, Wochenmagazin FF.
 
 
Artikel Weiterempfehlen
 
 
 
 
 

Vitalpina Vollbad mit Südtiroler Kräutern

Wir leben ein besonderes Augenmerk auf die Vorzüge typischer Südtiroler Kräuter und verwenden diese vielfach in Küche und im Wohlfühlbereich...
Kräuter in der Vitalpina Küche
 

Wander - und Bergtouren

Ob bei geführten Wanderungen oder individuellen Touren - wir verraten Ihnen unsere Lieblingstouren und beraten Sie gerne.
Zu den Wanderungen & Touren