Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Vitalpina Hotels Südtirol
 
Menü
 
 
 

Die Zitronenmelisse, ein echter „Alleskönner“

09.08.2018 - verfasst von Alpin & Relax Hotel Das Gerstl ****
Kategorie: Ernährung
 
Bei vielen steht sie in der Wohnung, die Melisse. Sie riecht so gut, doch keiner weiß um ihre Kraft.
Die Zitronenmelisse ist ein Kraut, dessen Wirkung viele unterschätzen. Einst wurde die Zitronenmelisse als Wildpflanze kultiviert, bis sie dann auch bei uns vermehrt angebaut und genutzt wurde. Was viele nicht wissen, ist, dass die Zitronenmelisse vielerorts auch als Zitronenkraut, Bienenkraut, Frauenwohl und sogar als Wanzenkraut bezeichnet wird. Bienenkraut heißt die Melisse deshalb, weil sie mit dem Wort Honigbiene übersetzt wird. Honigbiene heißt auf griechisch nämlich Melitta, daher auch der Name Melisse. Dabei hat die Zitronenmelisse viele verschiedene Fähigkeiten. So ist sie eine Pflanze, die uns mehrere Jahre lang als toller "Geschmacksträger" zur Verfügung steht. Und ganz ehrlich; wer kann dem hervorragenden Duft nach Zitrone schon widerstehen? Da erinnert alleine schon der Duft nach erfrischenden Getränken; besonders jetzt bei diesen heißen Sommertagen.
Auch in der Küche ist das Kraut heutzutage nicht mehr wegzudenken. Als Gewürzkraut wird es vor allem für Süßspeisen verwendet, aber auch als Begleitung zu Fisch ist die Zitronenmelisse nicht unbeliebt. Am besten kommt das Aroma zur Geltung, wenn die Blätter schonend verarbeitet werden, indem sie z.B in einem Päckchen zusammen mit dem Fisch im Ofen gegart werden.
Als Heilkraut ist die Zitronenmelisse ein wahrer Hingucker. So hilft sie Ihnen bei stressigen Tagen, da sie beruhigende sowie stimmungsaufhellende Wirkungen zeigt. Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, empfiehlt es sich ebenso mehr Zitronenmelisse zu "essen". Sie ist nämlich nicht um sonst als kleine Hausapotheke sehr beliebt. Ein guter Melissentee hilft somit bei Magen-Darmbeschwerden, Krämpfen, Appetitlosigkeit sowie Blähungen. Es ist also nicht zwingend notwendig immer sofort nach Medikamenten zu greifen, wenn es bessere und vor allem gesündere Varianten gibt. Besonders für Frauen, die über krampfartige Menstruationsbeschwerden klagen, wäre ein Tee aus Zitronenmelisse sehr hilfreich.                                          Wie wäre es jetzt in den heißen Sommertagen mit einem erfrischenden, wohltuenden Zitronenmelissen-Sorbet? Einfach und selbstgemacht für zu Hause: Wir zeigen Ihnen wie Sie die perfekte Sommererfrischung zaubern. 

 Dazu benötigen Sie nur vier Zutaten:
 400ml Wasser
 150g Zucker
 2 Handvoll Zitronenmelisse und für etwas Pfiff, noch ein wenig frischen Rosmarin
 Saft einer Zitrone (nicht zu viel)

Zubereitung:
Zuerst kochen Sie das Wasser zusammen mit dem Zucker auf und anschließend geben Sie die Zitronenmelisse, den Rosmarin und den Zitronensaft dazu. In einen Eis-Behälter abfüllen und einfrieren. Am nächsten Tag in die Eismaschine geben und zum Schluss mit Zitronenmelisse schön garnieren und servieren. 


 
 
Artikel Weiterempfehlen
 
 

Alpin & Relax Hotel Das Gerstl ****

Wenn es ein Paradies gibt, dann hier!

Meran und Umgebung & Vinschgau - Mals
Fotos anzeigen Weitere Details zum Hotel
 
 
 
 
 
 

Vitalpina Vollbad mit Südtiroler Kräutern

Wir leben ein besonderes Augenmerk auf die Vorzüge typischer Südtiroler Kräuter und verwenden diese vielfach in Küche und im Wohlfühlbereich...
Kräuter in der Vitalpina Küche
 

Wander - und Bergtouren

Ob bei geführten Wanderungen oder individuellen Touren - wir verraten Ihnen unsere Lieblingstouren und beraten Sie gerne.
Zu den Wanderungen & Touren