Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Vitalpina Hotels Südtirol
 
Menü
 
 
 

From the plot to the pot

26.08.2019 - verfasst von Vitalpina Hotels Südtirol
Kategorie: Ernährung
 
Ihre Gemüse- und Kräutergärten sind eine große Leidenschaft vieler Vitalpina-Gastgeber und -Köche. Hier werden Kräuter, Blumen, Obst und Gemüse angebaut und direkt in der Küche verwendet. Und die köstlichen Erzeugnisse aus Eigenproduktion schmecken nicht nur lecker, nein sie sind darüber hinaus auch gesund und legen nicht nur Null Kilometer, sondern sogar Null Meter zurück. Wir stellen Ihnen die Gemüsegärten von zwei Südtiroler Hoteliers-Omas vor!

Oma Loise mit dem grünen Daumen


Raus in den Garten und auf den Tisch! Das Küchenteam vom Vitalpina Hotel Magdalenahof in Gsies zaubert Abend für Abend leckere, saisonale Gerichte. Wer einmal dort war, der weiß, dass viele der dafür verwendeten Zutaten aus Oma Loises Garten stammen: Salat, Kohlrabi, Kraut, Brokkoli, Zucchini, Gurken, Rüben, Spinat, Mangold und Kartoffeln. Aber auch Veilchen, Ringelblumen und Kornblumen zieren ihren Garten.

Und wie es sich für jede anständige Omi gehört, bauen Loise und ihre fleißigen Helferlein auch Kräuter wie Schnittlauch, Lavendel, Thymian, Rosmarin, Borretsch, Waldmeister, Zitronenverbene, Melisse und Minze an. Daraus werden zum Beispiel leckerer Minze- oder Holundersirup sowie Kräutersalz hergestellt. Und nicht zu vergessen, die Johannisbeeren, aus denen Oma Loise am liebsten Marmelade macht. Im Magdalenahof gibt es ganz oft auch komplette Null Kilometer Gerichte, wie etwa pochiertes Ei von glücklichen Hühnern von Bauernhöfen aus der Umgebung mit Kartoffelschaum, Blattspinat und Schnittlauch. Lokal, leicht und lecker!

Alles Gute kommt von Oma Rosa

Auf dem familieneigenen Bauernhof des Vitalpina Hotels Drumlerhof hat sie das Sagen: Oma Rosa. Um 5.30 Uhr, in aller „Herrgottsfrühe“ also, läutet bei ihr zwar kein Wecker, aber pünktlich wie jeden Tag wacht sie dann auf. Für sie beginnt dann ein neuer Tag, an dem wieder viel zu tun ist. Vor allem im Garten: Schließlich ist Sommer! Da wollen Salat, Gemüse, Kräuter und Blumen gegossen, gepflegt und geerntet werden. Und auch das Unkraut muss gejätet werden. Seit Jahrzehnten ist ihr Garten ihre Arbeit und ihr Hobby – ihr ganz persönliches Reich.

Dort fühlt sich Rosa am wohlsten, dort spürt sie keine Rückenschmerzen wie sonst, weil die Pflanzen um sie herum ihr einfach gut tun und ihr niemand dreinredet. Oma Rosa sorgt dafür, dass in ihrem Garten wächst und gedeiht, was später auf die Teller der Gäste im Hotel Drumlerhof in Sand in Taufers kommt. Es freut sie, wenn sie hört, dass diese ihr Gemüse loben. Wer also Gemüse liebt und gerne Obst nascht, hat im Urlaub im Drumlerhof Grund zur Freude: Salat, Karotten, Kohl, Beeren und ihre gesunden Freunde kommen frisch und knackig in die Drumlerhof-Küche. Dort kreieren die Köche köstliche Gerichte daraus… und machen so auch aus Gemüsemuffeln begeisterte Fans der gesunden Küche.

Und wenn Sie es bis zum nächsten Südtirol Urlaub nicht mehr erwarten können, dann bestellen Sie gerne in unserem Pur Südtirol Online-Shop erlesene Südtiroler Schmankerl und Spezialitäten.
 
 
Artikel Weiterempfehlen
 
 
 
 
 

Vitalpina Vollbad mit Südtiroler Kräutern

Wir leben ein besonderes Augenmerk auf die Vorzüge typischer Südtiroler Kräuter und verwenden diese vielfach in Küche und im Wohlfühlbereich...
Kräuter in der Vitalpina Küche
 

Wander - und Bergtouren

Ob bei geführten Wanderungen oder individuellen Touren - wir verraten Ihnen unsere Lieblingstouren und beraten Sie gerne.
Zu den Wanderungen & Touren